Adventskalender 2021

Auch dieses Jahr gibt es wieder jeden Tag eine neue Überraschung in unserem Adventskalender.

X
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24

 

Aktuelles

Herzlich Willkommen in der
Astronomischen Station Johannes Kepler Kanena

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen dürfen nur begrenzt viele Personen gleichzeitig ins Planetarium. Bitte melden Sie sich daher für Ihre gewünschte Veranstaltung an.

liegt im Sternbild Perseus. Der Nebel ist ein Sternentstehungsgebiet in ungefähr 1000 Lichtjahren Entfernung. Er ist zwar dreimal so groß
ist zwar halb so groß wie der Mond, aber sehr lichtschwach. Auch steht er in Deutschland nur 15 Grad über

die nächsten Termine

  • 11Dez2021
    Öffentliche Beobachtung
    Samstag um 19:00 Uhr, Planetarium Kanena
    Bei klarem Himmel beobachten wir in der Sternwarte Kanena den Mond, sichtbare Planeten und verschiendene „Deep Sky“ Objekte. Die Veranstaltung findet nur nach Anmeldung statt: kontakt@planetarium-kanena.de.

  • 15Dez2021
    Astronomische Plauderstunde
    Mittwoch um 19:00 Uhr, Planetarium Kanena
    Wir laden Sie recht herzlich ein, gemeinsam mit uns über Themen rund um Astronomie und Raumfahrt zu plaudern und diskutieren, Vorträgen zu lauschen oder in klären Nächten mit uns den Sternenhimmel zu beobachten. (Anmeldung erforderlich)

  • 17Dez2021
    Astronomie-Kindergruppe
    Freitag um 16:00 Uhr, Planetarium Kanena
    Du interessierst dich für Astronomie und Raumfahrt? Dann komm zu einer Schnupperstunde ins Planetarium Kanena und werde Mitglied in unserer Kindergruppe! Gemeinsam besprechen wir viele spannende Themen rund um den Kosmos. (Anmeldung erforderlich)

     20xx
Weitere Termine
alle zukünftigen Termine und was wir sonst noch für Sie vorbereitet haben

(Änderungen vorbehalten)

Besuchen Sie uns auch auf facebook, instagram und twitter!

Reiff-Förderpreis 2021

unsere Jugendgruppe wurde mit dem 2. Preis der Reiff-Stiftung zur Förderung der Jugendarbeit in der Amateur- und Schulastronomie ausgezeichnet.

Urkunde der Reiff-Stiftung

Das Preisgeld von 2000 Euro möchte die Gruppe nutzen, um ihr Projekt zur Astrofotografie voran zu bringen. Durch den Kauf eines 3D-Druckers und Laptops kann die in diesem Sommer entstandene Montierung fertig gestellt werden. Und mit den gewünschten Spiegelreflexkameras können die Jugendlichen dann endlich richtig durchstarten. Bei der Finanzierung werden sie dabei auch von unserem Verein unterstützt.

Die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür, sodass einer gemeinsamen Beobachtung und ersten Aufnahmen de Sternenhimmels nichts mehr im Wege steht. Zur Vorbereitung gab es schon ein paar Trockenübungen im Planetarium. Die Fotografie des künstlichen Sternenhimmels erlaubt erste Test mit den Einstellungen wie ISO-Wert, Blende und Belichtungszeit. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, hat sich die Jugendgruppe auch gleich in Lichtmalerei versucht. Der Große Wagen ist für sie eindeutig ein Sportwagen.

Die Reiff-Stiftung vergibt seit 2009 jährlich Preise zur Förderung der Amateur- und Schulastronomie Förderpreise für Jugendarbeit in der Amateurastronomie und astronomische Projektarbeiten in Schule und Kindergarten, die insgesamt mit einem Preisgeld von 6500 Euro dotiert sind.

Der erste Preis ging dieses Jahr das zweite mal in Folge an die Jugendgruppe TTT der Astronomischen Vereinigung Bodensee e.V. und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 3000 Euro verbunden. Der dritte Preis mit einem Preisgeld von 1000 Euro wurde an das Ignaz-Günther-Gymnasium in Rosenheim vergeben. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen zur Reiff-Stiftung findet ihr auf: www.reiffstiftung.org.

Vorlesetag im Planetarium

Heute haben wir es uns im Planetarium richtig gemütlich gemacht. Wir hatten drei tolle Geschichten zur Auswahl. Und zum Schluss warfen wir natürlich noch einen Blick in den Himmel.

Vorlesetag

An der Kuppel konnte die Geschichte mitverfolgt werden.
An der Kuppel konnte die Geschichte mitverfolgt werden.

Vorlesetag Logo

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von Stiftung Lesen, DIE ZEIT und Deutsche Bahn Stiftung. Seit 2004 findet dieser Aktionstag jedes Jahr am dritten Freitag im November statt.

Auch nächstes Jahr lesen wir wieder gemeinsam mit euch am 18. November 2022.

Weitere Informationen zum Vorlesetag findest du auf: www.vorlesetag.de.

Der Kalifornia-Nebel

liegt im Sternbild Perseus. Der Nebel ist ein Sternentstehungsgebiet in ungefähr 1000 Lichtjahren Entfernung. Er ist zwar dreimal so groß wie der Vollmond, aber durch seine geringe Flächenhelligkeit nur sehr schwer aufzufinden.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
09.11.2021 um 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Canon 600D mit Rotfilter und Apochromat 71/450
von 300 Einzelaufnahmen mit ISO 6400 je 30 s belichtet wurden die besten 150 ausgesucht und addiert, Gesamtbelichtungszeit: 1 Stunde und 10 Minuten,
bearbeitet mit Photoshop

 

Der Helixnebel

ist zwar halb so groß wie der Mond, aber sehr lichtschwach. Auch steht er in Deutschland nur 15 Grad über dem Horizont im Sternbild Wassermann. Der Helixnebel ist mit einer Entfernung von nur 650 Lichtjahren der nächstgelegene planetarische Nebel.

Das erste Foto ist ein unbearbeitetes Original mit einer Belichtungszeit von 30 Sekunden.

90 solcher Fotos wurden mit einer Software addiert und anschließend mit Photoshop bearbeitet. So entstand das Endbild.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
29.10.2021 um 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Canon 600D mit Rotfilter mit Celestron 8
90 Einzelaufnahmen ISO 6400 je 30 s belichtet wurden addiert
bearbeitet mit Photoshop

Planetoiden

sind im Teleskop von Sternen nicht zu unterscheiden. Erst bei längerer Beobachtung verraten sie sich durch ihre Bewegung unter den Sternen. Das ist Pallas, der zweitgrößte Planetoid. 5 Fotos im Abstand von jeweils einer halben Stunde zeigen seine Bewegung innerhalb von 2 Stunden. Momentan bewegt sich Pallas durch das Sternbild Wassermann. Der Bildausschnitt entspricht ungefähr dem halben Vollmonddurchmesser.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
24.10.2021 um 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Canon 6D mit Celestron 8
5 Einzelaufnahmen ISO 3200 je 15 s belichtet wurden addiert
bearbeitet mit Photoshop

 

NGC 7789

ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Kassiopeia. Im Gewimmel der Milchstraße ist er schwer zu finden.
In beiden Aufnahmen handelt es sich um den gleichen Sternhaufen, nur mit verschiedenen Brennweiten.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
07.10.2021 um 21:20 Uhr
Canon 6D mit Celestron 8
ISO 6400 und 30 x 30s belichtet
bearbeitet mit Photoshop

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
09.10.2021 um 20:20 Uhr
Canon 6D mit Apochromat 71/450
ISO 3200 und 90x 30s belichtet
bearbeitet mit Photoshop

Tag der Astronomie 2021

Wir laden Sie herzlich am 16. Oktober 2021 zum Astronomietag am Planetarium Kanena ein. Von 14 bis 19 Uhr erwartet Sie ein buntes Programm mit Teleskopparade, Sternenführungen im Planetarium, offene Sternwarte und viele Mitmachaktionen für Groß und Klein. Wer dann noch nicht genug hat, darf sich ab 19 Uhr auf einen gemeinsamen Beobachtungsabend freuen. Bei klarer Sicht sind neben Planeten auch offene Sternhaufen, Doppelsterne und Galaxien zu sehen.
Um nicht bis zur Dämmerung warten zu müssen, werfen wir schon ab 14 Uhr mit Hilfe unserer Teleskope einen Blick zur Sonne. Vielleicht entdecken wir sogar ein paar Sonnenflecken oder Materieausbrüche – sogenannte Protuberanzen.

Juwelen am Himmelszelt – eine Reise zu den Riesenplaneten

An diesem Tag dreht sich bei uns alles um die beiden Giganten unseres Sonnensystems: die Planeten Jupiter und Saturn. Am Abendhimmel sind sie nicht zu übersehen und durch ein Teleskop werden erstaunliche Details sichtbar. So erkennt man den beeindruckenden Ring aus Staub und Gestein, der Saturn umgibt. Und Jupiter zeigt sich mit seinen vier Galileischen Monden und dunklen Wolkenbändern auf seiner Oberfläche.

Astronomietag Banner 2021

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Datum: Sa, 16. Oktober 2021, Ab 14 Uhr

Altersempfehlung: 4 – 99 Jahre

Anmeldung: Für die stündlichen Sternenführungen und Vorträge im Planetarium empfehlen wir eine Anmeldung: kontakt@planetarium-kanena.de.
Zahlreiche Aktionen, Spiele und Experimente im Außenbereich können von 14 – 20 Uhr ohne Anmeldung genutzt werden. Bitte beachten Sie die örtlichen Hygienebestimmungen! Aktuell sind für einen Besuch im Planetarium Kanena keine SARS-CoV-2-Tests nötig.

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Teleskopbeobachtung und weitere Angebote im Außenbereich sind rollstuhlzugänglich.

Ort: Astronomische Station
Johannes Kepler Kanena e.V.
Schkeuditzer Str. 4b
06116 Halle (Saale)

Anfahrt:

Größere Karte anzeigen

Volles Haus mit der Maus

Zum Maus-Türöffner-Tag 2021 haben wieder zahlreich große und kleine Mausfreunde den Weg nach Kanena gefunden.

Maus-Türöffner-Tag: Planetenweg
Maus-Türöffner-Tag: Planetenweg

Kurz vor Beginn wurden noch die letzen Schrauben am Marsrover festgezogen.

Maus-Türöffner-Tag: Marsrover Vorbereitung
Maus-Türöffner-Tag: Marsrover Vorbereitung

Und für jeden gab es tolle Geschenke, die uns die Maus extra vorbeigeschickt hat.

Maus-Türöffner-Tag: Geschenke
Maus-Türöffner-Tag: Geschenke

In der Experimente-Ecke gab es tolle Dinge zu entdecken und auszuprobieren.

Maus-Türöffner-Tag: Experimente
Maus-Türöffner-Tag: Experimente

Im Planetarium haben die Sterne spannende Geschichten erzählt.

Maus-Türöffner-Tag: Einlass ins Planetarium
Maus-Türöffner-Tag: Einlass ins Planetarium

Im „Cape Kanena“ ist sogar eine Rakete gestartet.

Maus-Türöffner-Tag: Raketenstart im "Cape Kanena"
Maus-Türöffner-Tag: Raketenstart im „Cape Kanena“

Und mit den Weltraumexperten vom Planetarium ist die Maus bis zum Himmel geflogen.

Maus-Türöffner-Tag: Maus in den Wolken
Maus-Türöffner-Tag: Maus in den Wolken

Und erst als es dunkel wurde, hieß es auch für uns: „Aus die Maus“