Der Hantelnebel M 27

ist ein planetarischer Nebel, der ungefähr 1400 Lichtjahre von uns entfernt ist. Mit einem Fernglas sieht man ihn als schwaches Nebelfleckchen. Um Einzelheiten zu erkennen, benötigt man ein mittleres Teleskop. Farben sieht man nur photografisch. Messier 27 befindet sich im Sternbild Füchslein und steht jetzt gegen 23 Uhr im Süden fast 60° hoch.
In einigen Milliarden Jahren wird die Sonne einen Teil ihrer Masse abgeben, der dann auch einen planetarischen Nebel bildet.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
31.07.2020 23:30 bis 00:30 Uhr
Canon 6D mit Celestron 8
ISO 3200, 50 Einzelaufnahmen je 60s belichtet,
addiert mit Deepskystacker, bearbeitet mit Photoshop

Endlich wieder ein Sonnenfleck

 

Nach vielen Monaten kann man endlich wieder einen Sonnenfleck erkennen. Aber nicht mit bloßem Auge. Man benötigt dafür schon ein Teleskop mit Sonnenfilter.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
30.07.2020 14:35 Uhr
Canon 6D mit Celestron 8 mit Sonnenfilter
ISO 200, Einzelaufnahme 1/500 s belichtet

Der Komet Neowise

ist nur noch wenige Tage am Abendhimmel mit bloßem Auge zu sehen. Auch wenn er der Erde jetzt am nächsten steht, wird er immer schwächer, da der Sonnenabstand ständig zunimmt. Deshalb wird er in wenigen Tagen nur noch mit Teleskop zu sehen sein. Auf eine Wiederkehrt brauchen wir bei einer Umlaufzeit von 5000 bis 7000 Jahren nicht zu warten.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
21.07.2020 23:21 Uhr
Canon 6D mit 24mm Festobjektiv und Nachtlichtfilter,
ISO 3200, Einzelaufnahme 10 s belichtet

Neowise

bewegt sich im Laufe eines Abends am Sternhimmel infolge der Erdrotation. das folgende Bild entstand durch Addition von 18 Einzelaufnahmen im Zeitraum von 23:30 bis 01:00 im 5-Minuten-Abstand.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
13.07.2020 23:30 – 01.00 Uhr im 5-Minuten-Abstand
Canon 600D mit 55mm Objektiv und Nachtlichtfilter,
ISO 1600, Addition von 18 Einzelaufnahmen je 10 s belichtet

 

 

Komet Neowise

 

 

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
13.07.2020 00:13 Uhr,
Canon 6D Mark II mit Celestron 8 und Nachtlichtfilter,
ISO 3200, Addition von 5 Einzelaufnahmen je 30 s belichtet

 

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
13.07.2020 00:39 Uhr,
Canon 6D Mark II mit Apo 71/450 und Nachtlichtfilter,
ISO 3200, Einzelaufnahme 30 s belichtet

 

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
13.07.2020 00:37 Uhr,
Canon 600D und 50mm Objektiv und Nachtlichtfilter,
ISO 3200, Einzelaufnahme 10 s belichtet

Der Komet Neowise

ist nun auch über Halle zu sehen.

Endlich ist wieder ein Komet mit Schweif mit bloßem Auge zu sehen. Seit Huyakutake 1996 zum ersten Mal wieder.

Gegen 23 Uhr nach Sonnenuntergang wird er im Nordosten sichtbar. Da er nicht untergeht, sieht man ihn, bis er mit den ersten Sonnenstrahlen verschwindet.

Neowise wird in den nächsten 2 Wochen noch zu sehen sein. Er wird höher über den Horizont steigen und dabei schwächer werden. Am besten beobachtet man ihn mit einem Fernglas.

 

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
11.07.2020 23:48 Uhr,
Canon 6D Mark II mit Apo 71/450 und Nachtlichtfilter,
ISO 6400, Einzelaufnahme 10 s belichtet

 

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
12.07.2020 00:35 Uhr,
Canon 6D Mark II mit 135 mm Brennweite und Nachtlichtfilter,
ISO 6400, Einzelaufnahme 5 s belichtet

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
12.07.2020 00:01 Uhr,
Canon 6D Mark II mit 24 mm Brennweite und Nachtlichtfilter,
ISO 3200, Einzelaufnahme 5 s belichtet

 

Mond, Jupiter und Saturn

sind gegen 23 Uhr tief am Südosthorizont zu beobachten.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
05.07.2020 23:40 Uhr,
Canon 600D mit 55 mm Brennweite und Nachtlichtfilter ohne Nachführung,
ISO 1600, Einzelaufnahme 1 s belichtet
Nachbearbeitung mit Adobe Photoshop

Leuchtende Nachtwolken bis zum Zenit

Gestern Abend bot sich ein echtes Wolkenspektakel: Leuchtende Nachtwolken bedeckten den Himmel bis zum Zenit und waren von 22:30 Uhr bis Mitternacht zwischen Halle und Dresden zu sehen. Canon 600D mit 8 und 18mm Brennweite und Nachtlichtfilter ohne Nachführung, ISO200, Einzelaufnahme 2 s belichtet.

Leuchtende Nachtwolken

Immer noch kann man sie um Mitternacht herum sehen.
Norden ist genau in der Bildmitte. Der helle Stern am linken Bildrand ist Kapella, Hauptstern im Sternbild Fuhrmann.

Aufnahmedaten:
Halle-Bruckdorf
03.07.2020 23:15 Uhr,
Canon 600D mit 32 mm Brennweite und Nachtlichtfilter ohne Nachführung,
ISO400, Einzelaufnahme 6 s belichtet
Nachbearbeitung mit Adobe Photoshop