Venus, Mond und die sieben Schwestern


Termin Details


Das ist das Thema des diesjährigen bundesweiten Tages der Astronomie.

Der Astronomietag 2020 steht – passend zum Himmelsanblick – unter diesem Motto. Außerdem ruft der WWF an diesem Abend von 20:30 -21:30 Uhr zur weltweiten „Earth hour“ auf: Vielerorts wird in dieser Stunde die Beleuchtung reduziert – ein guter Anlass, um auf das leidige Thema der Lichtverschmutzung hinzuweisen. Venus ist strahlender Abendstern und kann bei sehr klarem Himmel bereits am nachmittäglichen Taghimmel aufgesucht werden. Knapp sieben Grad neben Venus schmückt die schmale Sichel des zunehmenden Mondes den abendlichen Himmelsanblick. Venus und Mond sind bereits in der Dämmerung sichtbar. Die Sonne geht etwa um 19 Uhr unter, gegen 20:30 Uhr ist es astronomisch dunkel. Wenn es dunkel wird, zeigen sich auch die im Motteo genannten „sieben Schwestern“ über Venus und Mond; gemeint ist natürlich der offenen Sternhaufen der Plejaden im Sternbild Stier.

Die genaue Planung erfolgt noch.